Gesuche

Deadline

  • Jährlich am 1. Oktober.

Vorprüfung

  • Auf freiwilliger Basis können Gesuche aus beiden Bereichen (Medizinforschung, Gesundheitsorganisationen) bis zum 1. September des jeweiligen Jahres zur Vorprüfung eingereicht werden.
  • Eine unverbindliche Einschätzung der zur Vorprüfung eingereichten Gesuche erfolgt bis Mitte September.

Formular

Gesuche müssen mit einem einheitlichen «Deckblatt», das sämtliche relevanten administrativen Angaben enthält, versehen sein.

  • Das entsprechende Formular für den Bereich Medizinforschung kann hier heruntergeladen werden.
  • Das entsprechende Formular für den Bereich Gesundheitsorganisationen kann hier heruntergeladen werden.

Beilagen

  • Neben dem ausgefüllten Formular muss ein Gesuch eine Reihe von Beilagen enthalten. Nähere Angaben zu den gewünschten Beilagen finden sich direkt im Formular.
  • Die Beilagen müssen gemäss Vorgabe beschriftet sein.

Einreichung

  • Gesuche sind elektronisch einzureichen. Dies gilt sowohl für die Vorprüfung wie auch für die definitive Einreichung.
  • Die Einreichung hat an die folgende E-Mail-Adresse zu erfolgen:
    gesuche@iten-kohaut-stiftung.ch
  • Der Eingang der Gesuche wird per E-Mail bestätigt.
  • Gesuche aus dem Bereich «Medizinforschung» sind als Cc auch zu schicken an:
    info@usz-foundation.com

Entscheid

  • Der Stiftungsrat entscheidet über die eingereichten Gesuche gut zwei Monate nach dem Einreichetermin.
  • Die Information der Gesuchstellerinnen und Gesuchsteller erfolgt unmittelbar im Anschluss an die Sitzung.
  • Eine Korrespondenz zu den Entscheiden des Stiftungsrates ist nur in Ausnahmefällen möglich.

Merkblatt, Vereinbarung

  • Nach einem positiven Gesuchsentscheid wird den Gesuchstellerinnen und Gesuchstellern ein Merkblatt zu den administrativen Abläufen ausgehändigt.
  • Mit den Gesuchstellerinnen und Gesuchstellern wird zudem eine Vereinbarung abgeschlossen, die die beidseitigen Verpflichtungen regelt (Berichterstattung, Zahlungen etc.).

Häufige Fragen

  • Betriebskosten (Personalkosten, Infrastrukturkosten) dürfen Teil der Gesuche sein, sofern sie zur Erreichung der entsprechenden Ziele unabdingbar sind. An allgemeine Betriebskosten von Institutionen und Organisationen leistet die Stiftung keine Beiträge.
  • In der Regel werden Förderbeiträge (Grants) für zwei Jahre ausgerichtet. Die erste Tranche wird in der Regel im März/April des Jahres, das auf den Entscheid des Stiftungsrates folgt, ausbezahlt. Die zweite Tranche, die von der Einreichung und Abnahme eines Zwischenberichts abhängig ist, folgt rund ein Jahr später.
  • Wiederholungs- und Anschlussgesuche sind möglich.
  • Gesuche können auf Deutsch und auf Englisch eingereicht werden.
  • Fragen zur Gesuchseinreichung beantwortet der Geschäftsführer:
    E-Mail martin.mezger@iten-kohaut-stiftung.ch; Mobiltelefon 079 328 22 76